· 

Aloe Vera

Wirkt das wirklich ?

 

Bereits die alten Ägypter wusste um die Kraft der Aloe vera. Alten Aufzeichnungen zu folge schätzte auch Cleopatra die Pflanze zur täglichen Schönheitspflege.

 

Selbst Hippokrates empfahl Aloe vera bei Haarausfall, Geschwüren und Magen-Darmbeschwerden.

 

Die Aloe vera barbadensis, ist nur eine von über 300 Arten. Doch nur sie hat den höchsten Anteil der Substanz Mucopolysaccharid Acemannan auf.  Das sind gesunde Zuckermoleküle die unser Immunsystem stärken.

 

Große Ansprüche stellt die Aloe vera Pflanze bei ihrem Wachstum nicht. Sie gedeiht überall dort wo es warm und eher trocken ist. Ein wenig Wasser und schon ist sie zufrieden. Dieser Umstand und ihr Aussehen lässt den Anschein erwecken, dass die Aloe vera zu der Familie der Kakteen gehört. Jedoch gehört sie zur Familie der Liliengewächse.

 

Die klimatischen Verhältnisse auf Fuerteventura ermöglichen hier eine erfolgreiche Kultivierung der Wüstenlilie. Überall auf der Insel findet man die unterschiedlichsten Produkte in denen das Aloe vera – Gel enthalten ist. Ob in Cremes, Seifen oder pures Aloe vera-Gel – die Pflanze ist allgegenwärtig. Bei diesem riesigen Angebot fällt die Entscheidung nicht immer leicht.

 

 

 

Wenn wir bei unseren geführten Wanderungen gefragt werden, welches Produkt nun das bessere sei, geben wir folgenden Tipp:

 

Schaut Euch auf der Verpackung die Inhaltsstoffe "Ingredients" an. An erster Stelle muss Aloe vera barbadensis stehen. Falls dort allerdings aqua steht, dann kann man das Produkt direkt wieder ins Regal stellen.  Die Reihenfolge der Inhaltsstoffe ist immer absteigend. D.h. der Anteil des erstgenannten Stoffes ( im besten Fall Aloe vera barbadensis ) ist am höchsten. Beim zweiten Inhaltsstoff ist der Anteil niedriger usw. Diese Kennzeichnung ist gesetzlich geregelt und wird auch hier angewendet.

 

 

Wir haben unsere Pflanzen zu Hause im Garten und können bei Bedarf immer auf ein frisches Blatt Aloe  vera – Gel zugreifen. Falls wir uns bei einer Wanderung doch mal eine Blase laufen oder eine Schnittverletzung zufügen, die Aloe vera hilft der Haut sich wunderbar zu regenerieren. Aber Achtung: Eine Wunderpflanze ist sie nicht. Einmal auftragen und bereits geheilt – das funktioniert nicht. Jedoch haben wir festgestellt, dass der Heilungsprozess beschleunigt wird. 

Und das Praktische ist, man muss nicht erst in eine Apotheke.

 

Nicht nur äußerlich kann man die Aloe vera anwenden. Auch innerlich ist der Saft oder das Gel der Pflanze ein bewährtes Mittel. Ihr Einsatzgebiet ist breit gefächert und in diesem Buch  * sind diese Gebiete, Wirkungen, An- und Verwendungen sehr anschaulich beschrieben. Dieses Buch steht auch bei uns im Bücherregal und wir können es mit gutem Gewissen empfehlen.

Habt ihr bereits Erfahrungen mit Aloe vera gemacht oder die Pflanze selber zu Hause ? Wir würden es gerne wissen.

 


 

 

 

Hallo, mein Name ist Sabine und ein Teil des Teams von TimeforNature – Geführte Wanderungen auf Fuerteventura.

 

Auf diesem Blog möchten wir unsere Erfahrung und Erlebnisse weitergeben und teilen. Diese Beiträge beinhalten ausschließlich unsere eigene Ansicht und Meinung.

 

An einigen Stellen haben wir Affiliate-Links gesetzt und mit einem Sternchen * markiert. Wenn ihr über diesen Link bei unserem Partnershop einkauft, erhalten wir eine kleine Provision. Diese verwenden wir für Hundefutter, Hundespielzeug, Leckerlis usw. Für euch verändert sich dadurch nichts am Preis.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0