Appartements in Tarajalejo

Strandabschnitt Tarajalejo
Strandabschnitt Tarajalejo

Ortsbeschreibung:

Tarajalelo – ein kleines verträumtes Fischerörtchen an der südlichen Ostküste von Fuerteventura.

Der Flughafen Puerto del Rosario liegt ca. 45 km nördlich und die Fahrt mit dem Auto beträgt etwas weniger als eine Stunde.

Tarajalejo ist vom Massentourismus weitaus verschont geblieben. Hier findet man noch das typische kanarische Alltagsleben. Dennoch befinden sich im Ort einige Einkaufsmöglichkeiten. Ein gut sortierter Lebensmittelmarkt, ein Frisör, Souvenirgeschäfte, Zahnarzt, eine Autovermietung, Surfschule und Tauchschule, eine deutsche Bäckerei für die frischen Brötchen sowie Bars und gute Restaurants mit fangfrischem Fisch sind vorhanden.

Im nächsten Ort La Lajita findet jeden Sonntag ein Bauernmarkt statt. Dort kann man sich im ansässigen Oasispark mit frischem Obst und Gemüse, leckeren Ziegenkäse und Aloe Vera – Produkten versorgen..

Zum nächst größeren Touristenzentrum Costa Calma sind es nur 12 km, die man gut mit dem Linienbus zurücklegen kann. Die Buslinie Nummer 1 fährt stündlich in den Süden der Insel bis Morro Jable.

Auch für Wanderungen oder Radtouren ist Tarajalejo ein idealer Ausgangspunkt.


Die Appartements befinden sich ca. 900 Meter vom Meer und Ortskern entfernt. Sie sind für jeweils 2 Personen geeignet und verfügen über 1 Schlafzimmer. Jedes der Appartements ist gemütlich und zweckmäßig eingerichtet mit einem Koch-, Ess- und Wohnbereich, Bad mit Dusche und WC.

Vorhanden ist Kochgeschirr, Kühlschrank mit großem Gefrierfach, Kaffeemaschine, Toaster, 4-flammigen Gasherd mit Backofen, Handtücher, Bettwäsche, SAT-TV mit deutschsprachigen Sender und Internetanschluss der kostenlos genutzt werden kann. Ebenfalls verfügt jedes Appartement über einen eigenen Gartenbereich und Sitzplatz mit Gartenmöbel. Eine große Sonnenterrasse mit kleinem Pool steht allen Gästen zur Verfügung.

Haustiere sind nach vorherige Absprache herzlich willkommen.

 


Appartement A - 33,00 Euro/Übern.


Appartement B - 43,00 Euro/Übern.


Buchungsformular

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Download
Mietbedingung
Mietbedingungen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 430.2 KB
Download
Anfahrtsplan
Anfahrtsbeschreibung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 66.2 KB

Anreise und Mietwagen

Die meisten großen Fluggesellschaften wie Condor, AirBerlin, TUIfly, Ryanair usw. bieten vorwiegend Nonstop-Flüge von Deutschland, der Schweiz und Österreich an.

Reine Flugflugzeit beläuft sich, je nach Abflugort auf 4 bis 5 Stunden.

Auch von den Nachbarinseln wie Gran Canaria, und Teneriffa ist eine Anreise mit dem Flugzeug möglich. Mehr Informationen erteilen die Fluggesellschaften Binter sowie Islas Airways.

 

Um sich gleich zu Beginn uneingeschränkt auf Fuerteventura bewegen zu können, empfehlen wir einen Mietwagen. Den sollten Sie bereits von zu Hause aus buchen. Das ist einfacher, bequemer und schont die Urlaubskasse. Der gebuchte Wagen steht für Sie am Flughafen bereit und wird am Ende der Reise auch dort wieder abgegeben.

Günstige Mietwagenanbieter finden Sie unter Links.

Aktivitäten

Golf:

Schon beim Landeanflug entdeckt man ihn. Es dominiert ein sattes Grün in der vorwiegend ockerfarbenen Landschaft von Fuerteventura. Es handelt sich um den 18-Loch-Golfplatz in Caleta de Fuste. Bei ihm ist ein Handicap von 36 erforderlich.

Ein schottischer Golfplatzarchitekt entwarf den ebenfalls 18-Loch-Golfplatz in Las Playitas. Bespielbar sind die Plätze in angemessener Bekleidung sowie nach Vorlage seines Handicap-Zertifikates.

 

 

Wandern:

Entgegen vielen Reiseführern ist das Wandern auf Fuerteventura das ganze Jahr über möglich.

Das bergige Hinterland und die bizarre Vulkanlandschaften laden zu traumhaften Wanderungen ein. Für erlebnisreiche und geführte Wandertouren bieten wir ein Wochenprogramm an.  

 

 

Wassersport:

Baden und Plantschen ist auf Fuerteventura das ganz Jahr möglich. Dank des angenehmen, gleichbleibenden Klima und mit ungefähr 300 Sonnentagen herrscht das ganze Jahr über ideales Strandwetter.

An größeren Stränden sind Flaggen aufgestellt, die je nach Farbe das Baderisiko kennzeichnen.

 

Grüne Flagge          -           Baden unbedenklich

Gelbe Flagge           -           Vorsicht beim Baden

Rote Flagge             -           Baden verboten

 

 

Surfen:

Grandiose Wellen und ausreichend Wind lässt jedes Surferherz höher schlagen. An Fuerteventuras Südküste bläst der Nordostpassat fast täglich.

In den Monaten Juni, Juli und August kann man mit sechs Beaufort rechnen. Und genau in diesem Zeitraum findet, an den Strandabschnitten Playa Barca bis Risco del Paso die jährliche Surfweltmeisterschaft statt.

In den Wintermonaten dreht der Wind. Ab Oktober weht er oft aus Osten und ab November wird die Nordküste von Fuerteventura zum Topspot für die Surf- und Kite Cracks. Die Küstenabschnitte von El Cotillo sowie Majanicho bzw. North Shore verwandeln sich dann zum Eldorado der Surfer. Bis März sind diese Plätze für „Könner“ gut geeignet, da dort 5 Meter hohe Wellen vorkommen können.

Surfschulen und Ausrüstungsverleiher findet man von Corralejo über La Pared bis Jandia.

 

  

Schnorcheln & Tauchen:

Auch unter Wasser hat Fuerteventura etwas zu bieten. Durch kristallklares Wasser entdeckt man bei Schnorcheln oder Tauchen viele fantastische Lava- und Gesteinsformationen. Bei einer Sichtweite bis zu 30 Metern ist man Auge in Auge mit Zackenbarsch und Muräne. Wer den Fischreichtum des Atlantiks genießen möchte, der sollte eine der vielen Tauchschulen auf Fuerteventura aufsuchen.

 

 

Segeln:

Schon früher nutzten die Seefahrer den Kanarenstrom und den Passatwind. Und auch heute noch profitiert der Bootssport von den Naturgewalten des Atlantiks. Die guten Windverhältnisse sind optimal für einen Segelturn auf Fuerteventura. Wer sich gerne den Wind um die Ohren wehen lassen möchte, der hat vormittags die besten Voraussetzungen. Bis zu den Mittagsstunden herrscht meist ablandiger Wind, der im Nachmittag dreht.

Katamaran- Verleih, Ausflüge und Kurse findet man in der Bucht von Tarajalejo. Ob Anfänger oder Fortgeschrittene, ob mit Segelboot oder Jolle – die Küste von Fuerteventura verspricht eine wunderbare Gelegenheit sich einfach mal treiben zu lassen.

 

 

Museen:

Zahlreiche Eindrücke über Geschichte und Kultur der Inselbewohner erhält man in den verschiedenen Museen der Insel.

Das Mühlenmuseum Centro de Interpretacion de los Molinos in Tiscamanita erläutert seinen Besuchern die Bedeutung von Mühlen im Laufen der Geschichte.

Ebenfalls um Mühlen und Getreide geht es im Kunsthandwerkerzentrum Centro de Artesania Molino de Antigua.

Im Freilichtmuseum Ecomuseo la Alcogida bei Tefia scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. Mit seinen wieder aufgebauten Häusern fühlt man sich in die Vergangenheit zurück versetzt. Hier erhält man anschaulich Einblicke in das Leben und Arbeiten vor über 100 Jahren.

 

Öffnungszeiten der Museen:*

Dienstag bis Freitag                       10:00 bis 17:00 Uhr

Sonntag                                            10:00 bis 17:00 Uhr

Samstag + Montag                          geschlossen

 

*ohne Gewähr


 

Auch planen und organisieren wir spezielle Wander- und Trekkingtouren für Gruppen oder Vereine.  

 

Oder Sie schauen sich bei einem befreundeten Wanderführer um: